BMI Rechner Kinder & Jugendliche – So einfach geht’s!

bmi-rechner-kinder
Bildquelle: winnond|shutterstock.com
Anzeige

Viele fürchten ihn – den Body Mass Index (kurz: BMI). Doch nicht nur bei sich selber, sondern auch bei ihren Kindern verlieren viele Eltern das Gewicht und die Ernährung aus den Augen. Oftmals wollen Sie nicht wahr haben oder verdrängen, dass ihr eigener Zögling übergewichtig ist. „Das ist noch Babyspeck, der geht noch von alleine weg“ oder „Wenn er etwas größer ist verteilt sich das noch“ sind klassische Sätze von Eltern, dessen Bewusstsein getrübt ist. In diesem Beitrag möchten wir deshalb eine einfache Strategie erklären, wie man sehr schnell selber feststellen kann, ob das eigene Gewicht oder das des Nachwuchses noch im Normalbereich liegt oder ob ein Unter- oder Übergewicht vorliegt. Egal ob der BMI Rechner Kinder oder Erwachsene bewerten soll, im folgenden findet Ihr die wichtigsten Infos und Vorgehensweisen.

Was ist der Body Mass Index?

Der Body Mass Index oder kurz BMI, ist eine Formel zur Bewertung des aktuellen Körpergewichtes in Relation zur Größe. Das daraus resultierende Ergebnis ordnet das eigene Körpergewicht in eine Kategorie (Untergewicht, Normalgewicht, Übergewicht, Adipositas) ein.

Der BMI Rechner ist eine der einfachsten Möglichkeiten ein Über- oder Untergewicht zu berechnen und rechtzeitig festzustellen.

Wichtig zu beachten: Der BMI dient lediglich als richtungsweisend und nicht maßgebend zu betrachten. Dies liegt daran, dass hier viele Faktoren, wie zum Beispiel das Geschlecht, Alter, Statur und Anteil des Fett- bzw. Muskelgewebes keine Beachtung finden. Bei Personen die zum Beispiel viel Sport schreiben kann somit trotz geringem Körperfettanteil ein Übergewicht ausgegeben werden, denn Muskeln sind schwerer als Fett.

Allgemeine BMI Formel

BMI Tabelle

BMI Rechner für Kinder & Jugendliche

Auch für Kinder bietet der BMI Rechner eine gute Möglichkeit um Tendenzen in Richtung Unter- oder Übergewicht rechtzeitig zu erkennen. Die Formel ist hierbei dieselbe wie für Erwachsene, ausgenommen Ihr Zögling ist noch unter 25 Monate, dann wird wie folgt gerechnet:

Ein BMI Rechner ist für Kinder und Jugendliche allerdings nur eingeschränkt geeignet.

BMI Rechner für Kinder – Ab wann ist er aussagekräftig?

Faustregel ist, dass der BMI Rechner bei Kindern erst ab einem Alter von etwa acht Jahren zuverlässige Werte berechnen kann. Vorher können besonders Wachstumsschübe die Ergebnisse beeinträchtigen. Zudem ist bei Kleinkindern und Babys der sogenannte „Babyspeck“ normal und wichtig zur gesunden Entwicklung. In diesen Fällen sollte eher auf Gewichtstabellen nach Altersgruppen (herausgegeben durch die WHO) zurückgegriffen werden.

Weitere Einflussfaktoren:

Neben dem BMI Rechner für Kinder spielen hier ebenso wie bei den Erwachsenen das Alter und das Geschlecht eine weitere Rolle. Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen sollte also immer eine ärztliche Meinung hinzugezogen werden.

Perzentilkurven als Alternative

Anstatt des BMI Rechner für Kinder kann das aktuelle Gewicht auch mithilfe der sogenannten Perzentilen bewertet werden. Dazu wird die Körpergröße in Abhängigkeit zum Alter gesetzt.  Der errechnete Wert kann hier mit dem anderer Personen derselben Altersgruppe verglichen werden. Die Vergleichswerte stehen in Form einer Tabelle zur Verfügung, den sogenannten Perzentilkurven, welche durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) herausgegeben werden. Die Perzentilen geben Auskunft darüber, wie viel Prozent seiner Altersgenossen leichter oder schwerer sind.

Eine Übersicht über die Perzentilkurven zum Download finden Sie hier:

Beispiele:

  • Landet Ihr Zögling in Perzentile 90, bedeutet dies, dass es mehr wiegt als 90 Prozent der Gleichaltrigen.
  • Ist es in Perzentile 10 bedeutet dies im Umkehrschluss, dass 90 Prozent mehr wiegen bzw. nur zehn Prozent weniger als Ihr Spross.
  • Das „Idealgewicht“ liegt damit in Perzentile 50, wobei alles zwischen 10 und 90 noch im Normalbereich liegt.

Bei extremen Abweichungen sollten Sie unbedingt einen ärztlichen Rat einholen.

Gewichtstabellen Kinder

Zur noch einfacheren Übersicht können Sie sich auch an den folgenden Gewichtstabellen orientieren.

Gewichtstabelle Baby: Mädchen

Alter Gewicht in g
1. Monat (4 Wochen) 4.200 g
2. Monat (8 Wochen) 5.100 g
3. Monat (12 Wochen) 5.800 g
4. Monat (16 Wochen) 6.400 g
5. Monat (20 Wochen) 6.900 g

Abweichungen dürfen betragen: +/- 800 g

6. Monat (24 Wochen) 7.300 g
7. Monat (28 Wochen) 7.600 g
8. Monat (32 Wochen) 7.900 g
9. Monat (36 Wochen) 8.200 g
10. Monat (40 Wochen) 8.500 g
11. Monat (44 Wochen) 8.700 g

Abweichungen dürfen betragen: +/- 1.500 g

12. Monat 8.900 g
1,5 Jahre 10,2 kg
2 Jahre 11,5 kg
2,5 Jahre 12,7 kg

Abweichungen dürfen betragen: +/- 2,5 kg

3 Jahre 13,9 kg
3,5 Jahre 15 kg
4 Jahre 16,1 kg

Abweichungen dürfen betragen: +/-3 kg

4,5 Jahre 17,2 kg
5 Jahre 18,2 kg

 

Gewichtstabelle Baby: Jungen

Alter Gewicht in g
1. Monat (4 Wochen) 4.500 g
2. Monat (8 Wochen) 5.600 g
3. Monat (12 Wochen) 6.400 g
4. Monat (16 Wochen) 7.000 g
5. Monat (20 Wochen) 7.500 g

Abweichungen dürfen betragen: +/- 800 g

6. Monat (24 Wochen) 7.900 g
7. Monat (28 Wochen) 8.300 g
8. Monat (32 Wochen) 8.600 g
9. Monat (36 Wochen) 8.900 g
10. Monat (40 Wochen) 9.200 g
11. Monat (44 Wochen) 9.400 g

Abweichungen dürfen betragen: +/- 1.500 g

12. Monat 9.600 g
1,5 Jahre 10,9 kg
2 Jahre 12,2 kg
2,5 Jahre 13,3 kg

Abweichungen dürfen betragen: +/- 2,5 kg

3 Jahre 14,3 kg
3,5 Jahre 15,3 kg
4 Jahre 16,3 kg

Abweichungen dürfen betragen: +/-3 kg

4,5 Jahre 17,3 kg
5 Jahre 18,3 kg

 

Gesunde Ernährung für Kinder

Ein ausgeglichenes und normales Verhältnis zur Ernährung zu entwickeln ist schwieriger, je Älter man wird. Deshalb ist es von Vorteil, seine Knirpse bereits von Anfang an an eine gesunde Ernährung heranzuführen.

Tipps & Tricks:

  • Reflektieren Sie sich selbst und verändern Sie Ihre eigenen Verhaltensweisen, denn Sie sind sein wichtigstes Vorbild.
  • Mal etwas Süßes essen oder trinken ist vollkommen ok, aber lassen Sie es nicht überhand nehmen
  • Fördern Sie die Neugierde auf neue Lebensmittel
  • Lassen Sie Ihren Zögling selber entscheiden wie viel es essen möchte. Wenn keine Zwänge bestehen, erkennt der Körper selber wie viel er benötigt und wann genug ist.
  • Bieten Sie Ihrem Nachwuchs immer etwas Wasser oder ungesüßten Tee zum essen an
  • Sorgen Sie für eine angenehme und stressfreie Atmosphäre während des Essens.
  • Lassen Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter dasselbe essen wie Sie.

Ernährungsberatung für Kinder & Jugendliche

Möchten Sie ein besseres Gefühl für die gesunde Ernährung Ihres Kindes bekommen oder ziehen Sie sogar eine Diät in Betracht, ist der Besuch einer Ernährungsberatung ratsam. Bei einer Ernährungsberatung wird das Gewicht mit all seinen Einflussfaktoren begutachtet und ein individuelles Idealgewicht berechnet. Zusätzlich bieten Sie Ernährungspläne und Workshops zu gesunder Ernährung an. Sie gehen also wesentlich tiefer auf das Gewicht ein und weit über einen BMI Rechner für Kinder hinaus.

Beratungsstellen finden Sie in der Regel beifolgenden Institutionen:

  • In Ihrer Krankenkassen-Filiale
  • Ihrem städtischen Klinikum
  • Praxen selbstständiger Ernährungsberater

Ansonsten fragen Sie einfach einmal bei Ihrem Kinderarzt oder Hausarzt nach, dieser kann Sie zumeist direkt an eine Ernährungsberatung verweisen.

Kinder zu Sport motivieren

Nicht jeder ist eine Sportskanone, so wie nicht jeder künstlerisch begabt sein kann. Dennoch sollte auf ein ausgewogenes Verhältnis zu sportlichen Aktivitäten geachtet werden. Seinen eigenen Knirps dabei für Sport zu motivieren ist nicht immer ganz einfach und benötigt oftmals etwas Geschick. Bringen Sie ihm spielerisch bei Interesse an Sport zu entwickeln. Aber aufgepasst: auch hier darf es keine Zwänge geben, so stoßen Sie nur auf Gegenwehr. Fordern Sie Ihren Nachwuchs doch einfach mal zu einem kleinen Wettrennen heraus. Denn wenn Sie Spaß an Sport zeigen, überträgt sich dieses Gefühl ganz von allein auf ihren Spross. Oder fahren Sie mit dem Fahrrad zum nächsten Spielplatz anstatt mit dem Auto oder dem Bus. Lassen Sie es ganz bewusst selber Entscheidungen treffen und sagen worauf es gerade Lust hat und bauen Sie dann kleine Aktivitäten mit ein.

Anzeige