Wieso Kinderkrankheiten?

Kinderkrankheiten
Bildquelle: Lisa S./Shutterstock.com
Anzeige

Diese Krankheiten werden meist mit dem Worte „harmlos“ in Verbindung gebracht. Ein bisschen Fieber, nur ein paar dicke Backen oder etwas roter Ausschlag – das hat man doch nur als Kind! Aber das ist eine falsche Annahme. Ebenso die Meinung: das bekommen Erwachsene nie. Doch was sind Kinderkrankheiten und welche sind die typischen Erkrankungen im Kindesalter?

Was sind Kinderkrankheiten?

Kinderkrankheiten sind reine Infektionskrankheiten. Sie haben eine hohe Durchseuchungsrate, sind schnell übertragbar und verbreiten sich rasant. Sie werden durch Viren verbreitet oder durch Bakterien übertragen. In der Regel erkrankt man als Kind daran und sie hinterlassen typischerweise einen lebenslangen Schutz.

Aus dem Reich der Märchen: Kinderkrankheiten stärken das Immunsystem. Es ist deshalb gut, wenn man als Kind daran erkrankt war. Doch ein Kind sollte nie bewußt den hohen Risiken einer Kinderkrankheit ausgesetzt werden.

Welche Kinderkrankheiten gibt es?

Hier die wichtigsten Kinderkrankheiten auf einen Blick:

Masern

  • Inkubationszeit: 9 bis 12 Tage
  • Ansteckungszeit: Drei Tage vor den ersten Symptomen bis der Ausschlag abgeklungen ist.
  • Typisch: rote Punkte auf der Haut, Fieber
  • Immunität: lebenslang
  • Impfung mit 12 bis 15 Monaten, Wiederholung im Alter von 10 bis 14 Jahren

Mumps/Ziegenpeter

  • Inkubationszeit: 12 bis 25 Tage
  • Ansteckungszeit: 3 Tage vor den ersten Symptomen bis 9 Tage danach
  • Typisch: schmerzhafte Schwellung im Kieferwinkel, hohes Fieber
  • Immunität: lebenslang
  • Impfung mit 12 bis 15 Monaten, Wiederholung im Alter von 10 bis 14 Jahren;

Keuchhusten

  • Inkubationszeit: 7 bis 21 Tage
  • Ansteckungszeit: Ab den ersten Symptomen ca. 5 Wochen.
  • Wichtig: Kranke Säuglinge müssen unbedingt im Krankenhaus behandelt werden.
  • Typisch: Hustenanfälle mit durchsichtigem Auswurf
  • Immunität: ca. 4 bis 20 Jahre
  • Grundimmunisierung im 3., 4., 5. und 12. Lebensmonat, Auffrischung vor der Einschulung und zwischen dem 9. und 17. Jahr.

Scharlach

  • Inkubationszeit: 2 bis 4 Tage
  • Ansteckungszeit: 2 Tage nach den ersten Symptomen
  • Typisch: weißer Zungenbelag, roter Rachen
  • Immunität: unbekannt
  • Eine Impfung gibt es nicht.

Windpocken

  • Inkubationszeit: 10 bis 16 Tage
  • Ansteckungszeit: 2 Tage vor den ersten Symptomen bis 6 Tage danach.
  • Typisch: aus roten Flecken werden kleine Bläschen, Krustenbildung
  • Immunität: lebenslang
  • Impfung mit 11 bis 14 Monaten, Auffrischung zwischen dem 15. und 23. Lebensmonat

Röteln

  • Inkubationszeit: 14 bis 21 Tage
  • Ansteckungszeit: 7 Tage vor den ersten Symptome bis 10 Tage danach.
  • Typisch: schmetterlingsförmige Rötungen,
  • Immunität: lebenslang
  • Impfung mit 12 bis 15 Monaten, Wiederholung im Alter von 10 bis 14 Jahren

Kinderkrankheiten als Erwachsener

Es wird beobachtet, dass immer mehr Jugendliche und Erwachsene an diesen Infektionen erkranken.

Dafür gibt es diese Gründe:

  • Eltern lehnen die Impfung ab.
  • Impfmüdigkeit, besonders bei den Jahrgängen nach 1970,
  • Ungeimpfte Kinder leben in kleineren Familien, besuchen keine Kita. Damit verschiebt sich der Zeitpunkt der Ansteckung auf später.

Erwachsene können angesteckt werden, wenn kein Impfschutz besteht. Der Krankheitsverlauf ist dann häufig schlimmer. Zudem können Erkrankte ihre ungeborenen oder neugeborenen Kinder gefährden.

Beispiele:

  • die Infizierung einer Frühschwangeren mit Röteln,
  • die Ansteckung eines Säuglings mit Keuchhusten,
  • Mumps gefährdet die Fruchtbarkeit.

Also: Kinderkrankheiten sind im Erwachsenenalter kein Kinderkram.

Grundsätzlich gilt: Allgemeinmaßnahmen lindern die Symptome. In manchen Fällen ist eine Schmerztherapie möglich, doch der sicherste Schutz ist die Vorbeugen durch Impfen. Durch Impfungen werden auch Epidemien verhindert.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*