Sanella – ein Backvergnügen mit Tempo 30 km/h?

Sanella – ein Backvergnügen mit Tempo 30 km/h?
Bildquelle: Sanella
Anzeige

SPONSORED VON SANELLA

Geht denn das? Sanella – ein Backvergnügen mit Tempo 30 km/h? Eindeutig: Ja! Das Eine ist eine alte, sehr schön restaurierte Betriebslokomotive der Margarine Union in Hamburg-Bahrenfeld aus dem Jahr 1937. Das Andere ist die bekannte Pflanzenmargarine, ein Klassiker im Becher mit dem man einen witzigen Eisenbahn-Kuchen backen kann.

Eine Zeitreise mit Sanella

  • Die Geschichte von Sanella begann 1904 in Kleve. Der niederländische Kunstbutter-Fabrikant Simon van den Bergh, der die volkswirtschaftliche Bedeutung der Margarine damals erkannte, erbaute bereits 1888 seine Margarinefabrik am Niederrhein. Ab dem besagten Jahr stellte er die Mandelmilch-Pflanzenbutter-Margarine her und erobert die Herzen im Sturm.
  • 1931 wird sie als: „Sanella – die Feine, preiswert wie keine“ als typischer Margarinewürfel mit viel Werbung in den Handel gebracht. Während des Zweiten Weltkrieges mußte der Verkauf jedoch wieder eingestellt werden. Das Markenprodukt gab es nicht auf Lebensmittelkarten.
  • 1948 kam Sanella als Universalmargarine ohne große Werbung wieder auf den Markt zurück. Seit dieser Zeit überzeugt das Markenprodukt – und das bis heute – mit seinen guten Koch-, Brat- und Backeigenschaften.
  • Verändert hat sich im Lauf der Zeit nur die Art der Verpackung. In den 1970er Jahren kam Sanella zusätzlich als 1 kg Paket in Form einer Stange auf den Markt und 20 Jahre später wurde aus dem bis dahin runden 500 g Becher die heute bekannte goldgelbe eckige Variante.

Backbücher und mehr

Seit über 100 Jahren ist Sanella in bester Qualität nun der ideale Partner bei allen Backvorhaben. Die vielen tollen Rezepte wurden dazu erstmalig um 1970 in einem Backbuch veröffentlicht. Viele weitere folgten.

  • 1975 das Sanella-Backbuch
  • 1980 das Sanella-Plätzchenbuch
  • 1982 das Sanella-Kinder-Backbuch
  • 1984 das Sanella-Tortenbuch
  • 1986 Sanella, Backen herzhaft und pikant
  • 1988 das Sanella-Vollkorn-Backbuch
  • 1995 Sanella Backen ist Liebe … Tolle Ideen und neue Rezepte
  • 2004 Obstkuchen, Backen ist Liebe … Sanella.

Köstliche Backideen und Lieblingsrezepte als Video bei Sanella

  • Hier werden Backtrends wie Cake Pops und Kuchen am Stiel bis hin zu Whoopie Pie – ein Backtrend aus den USA – vorgestellt. Selbst bei einen Motivtortenbackkurs kann man hinter die Kulissen schauen.
  • Manchmal summt und brummt es auch. Dann sind die dicken Bienchen im Anflug. Der absolute Oster-Klassiker von Sanella. Auf dem beliebten Blechkuchen mit Schmandcreme werden eine Vielzahl der süßen Aprikosenbienchen mit Mandelblättchenflügeln – „Sabiene“ – landen. Einfach fruchtig, lustig und sehr lecker!
Sanella

Bildquelle: Sanella

  • Außerdem verrät der Zutatenrechner, wie viel Gramm, Milliliter oder Teeloffel Backpulver, Zimt, Milch oder andere Zutaten umgerechnet sind.
  • Zu seinem 111-jährigen Geburtstag und lädt Sanella auf eine leckere Backtour zum Thema Geburtstagskuchen ein. Auf 128 Buchseiten gibt es die „Allerliebste Geburtstagskuchen“ Rezepte für Kuchen, Torten und Kleinigkeiten zu jede Gelegenheit zu entdecken.
  • Ebenso, ganz aktuell, im  Backbuch „Köstlich bis zum letzten Krümel“.

Selbstgebackenes ist eine allerliebste Geschenkidee

2014 bekam Sanella ein neues Erkennungszeichen. Es erinnert an einen roten Geschenkanhänger in Herzform. Die Idee, die dahinter steck, ist: Backen ist nicht nur Teig kneten, es ist ein sehr schönes Geschenk. Egal ob wir uns selbst mit frisch Gebackenem belohnen oder andere damit überraschen. Einen guten Grund zum Feiern gibt es immer. Geburtstag, Geselligkeit, eine Freude bereiten oder weil einfach jeder Tag der richtige Tag für herzhaftes Backwerk und witziges Knopfkekse, Spiegelei- oder ein Eisenbahn-Kuchen mit viel Schokolade ist.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Sanella.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*