Reisen mit Kindern – was tun gegen Langeweile?

Verreisen mit Kindern
Bildquelle: Monkey Business Images / shutterstock.com
Anzeige

Ein gemeinsamer Urlaub könnte so schön sein, wenn die An- und Rückfahrten nicht wären, denn das Reisen mit Kindern ist nicht immer ganz einfach. Denn dann kommt der berühmte Satz, der bei Eltern für Gänsehaut sorgt: „Sind wir bald da?“ Meist ist er der Anfang vom Ende, denn wenn das Kind erst einmal damit begonnen hat, nachzufragen, wird es so schnell nicht wieder aufhören. Selbstverständlich sind lange Autofahrten keine angenehme Sache. Und ganz ehrlich, natürlich sind sie langweilig – besonders für ein Kind, das sich nicht auf die Straße konzentrieren muss, dem stattdessen das ewige aus dem Fenster gucken irgendwann kein Spaß mehr macht und langweilig wird. Ebenso anstrengend können regnerische Tage am Reiseziel sein, wenn die Familie nicht baden gehen oder am Strand liegen kann. Erfahren Sie hier, wie Sie Langeweile auf Reisen mit Kindern verhindern und für eine kurzweilige Reise sorgen.

Mit Spielen für Kinder entspannt in/durch den Urlaub

Lange Reisen sind für die meisten Kinder eine große Geduldsprobe. Die ganze Zeit im Auto, Zug oder Flugzeug zu sitzen, kann sehr anstrengend sein. Mit ein paar Spielen für Kinder können Eltern dem anstehenden Gebrüll jedoch entgegenwirken und für ein bisschen Ablenkung auf der tristen Fahrt sorgen. Dann ist nämlich nicht nur das Kind beschäftigt und die Eltern können sich zumindest temporär in aller Ruhe der Autofahrt widmen. Das Gleiche gilt übrigens, wenn man Wartezeiten in einem Restaurant oder vor einem Vergnügungspark überbrücken muss. Wir zeigen Ihnen verschiedene Spiele, die mit geringem Aufwand und selbst bei begrenztem Platz den erhofften Effekt erzielen werden.

Reisen mit Kindern – Spiele für unterwegs

Irgendwann sind alle Hörspiele gehört, die Kekse gegessen und auf Schlafen hat das Kind auch keine Lust mehr. Eine Zeit lang kann man sich dann noch mit Kinderbüchern, wie zum Beispiel TipToi, über Wasser halten, aber es ist absehbar, dass es bald mit Fragen anfangen wird, wenn sich Eltern nicht schnell etwas ausdenken.

Gesellschaftspiele – Spiele ohne Internet, Handy oder Tablet

Große Gesellschaftsspiele sind im Auto, Zug oder Flugzeug suboptimal, weil sie viel zu viel Platz benötigen. Möchten Sie oder Ihre Kinder sich allerdings beim gemeinsamen Spielen die Zeit vertreiben, können folgende Spiele ohne großen Aufwand ein toller Zeitvertreib sein:

Tipp: Viel besser klappt das Spielen mit einer Mittelkonsole zwischen den Sitzen, auf der man seine Karten ablegen kann.

Coole Auto Spiele ohne Zubehör

Wer ganz auf zusätzliche Utensilien, Spielekartons oder Kleinteile die sich im Fußraum und den Ritzen verteilen können verzichten möchte, kann im Urlaub mit Kindern auf Spieleklassiker wie „Stein-Schere-Papier“, „Ich sehe was, was du nicht siehst“ oder „Ich packe meinen Koffer und nehme mit …“ zurückgreifen. Sie bieten ideale Beschäftigung, für die man keine Utensilien benötigt. Wenn der Nachwuchs bereits schreiben kann, bieten sich ebenfalls „Stadt, Land, Fluss …“ oder „Schiffe versenken“ an. Für viel Spaß sorgt jedoch das Spiel „Kein … ohne“. Wie das geht, erfahren Sie jetzt:

„Kein … ohne“-Spielanleitung

Man benötigt weder einen Stift, noch Papier, sondern nur den eigenen Kopf. In diesem Spiel werden Teilsätze gebildet, die von der nächsten Person vollendet werden müssen. Wenn Kind A zum Beispiel sagt „Kein Schuh“, antwortet Kind B „ohne Schnürsenkel“. Selbstverständlich sollte die Ergänzung sinnvoll sein. Doch bei Kindern weiß man nie, vielleicht fällt ihnen etwas ganz Verrücktes ein. Es gibt auch eine schwerere Variante, indem ganze Sätze genannt werden, die sich jedoch reimen müssen. Was das bedeutet?
Ein kurzes Beispiel:

A: „Kein Schuh ohne Schnürsenkel“

B: „Kein Eimer ohne Henkel“

Mehr spannende Kinderspiele dieser Art gibt es im kostenlosen E-Book „Reisen mit Kindern. 16 Spiele für unterwegs“.
Für die ganz Kleinen haben wir natürlich auch etwas:

Reisen mit Kindern – Spiele für Drinnen

Wenn das Essen mal wieder auf sich warten lässt, werden Kinder schnell quengelig und verlangen nach einem Bespaßungsprogramm. Gut vorbereitet ist, wer zu diesem Zeitpunkt eine Packung Uno oder Mau Mau in der Handtasche hat. Mit Karten lässt sich jede Wartezeit überbrücken. Doch was tun, wenn kein Spiel zur Hand ist? In einem Restaurant liegen in der Regel immer Servietten auf dem Tisch, warum also nicht ein bisschen Origami falten? Dabei entstehen Tiere, Hüte oder Blumen. Und wenn es mal nicht richtig klappt, ist das ja auch kein Weltuntergang. Übung macht schließlich den Meister. Dieses Spiel eignet sich ebenfalls, wenn es im Urlaub regnet und die Familie das Haus oder Hotelzimmer nicht verlassen kann. Dann benötigt man lediglich ein Stück Papier und vielleicht ein paar Anleitungen, die man sich entweder vor Reiseantritt auf das Tablet runtergeladen oder an einem Drucker ausgedruckt hat. Gerade in Familienhotels ist es außerdem sicherlich kein Problem, dort nach einer Bastelanleitung zu fragen oder schnell das Internet zu benutzen. Ebenso multifunktional einsetzbar sind Würfel. Mit ihnen kann man wirklich sehr viel machen. Kniffel kann man zum Beispiel wirklich überall spielen. Man benötigt lediglich ein Stück Papier, um die Punkte aufzuschreiben.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*