Stillen in der Öffentlichkeit

Stillen in der Öffentlichkeit
Bildquelle: HTeam|shutterstock.com
Anzeige

Das Stillen in der Öffentlichkeit ist eine ganz neue Erfahrung für alle frisch gebackenen Mütter. Eine seiner intimsten Zonen soweit zu entblößen, dass Sie für die Umwelt sichtbar wird, fällt nicht jeder Frau auf Anhieb leicht. Doch seit Abermillionen von Jahren gehört dies zu einer der natürlichsten Dinge auf unserer Erde. Hier finden Sie einige Tipps um Ihnen stillen in der Öffentlichkeit zu erleichtern.

Vorbereitung ist alles – Stillplätze und Stillräume ausfindig machen

Informieren Sie sich rechtzeitig, ob es unterwegs geeignete Stillplätze oder Stillräume gibt. Diese sind häufig in Kaufhäusern und Einkaufszentren vorzufinden. Viele öffentliche Einrichtungen wie Restaurants und Geschäfte kommunizieren auch ganz bewusst online und an Eingangstüren, dass stillende Mütter bei Ihnen Willkommen sind. Auch ruhigere Orte wie kleine Parks, Umkleidekabinen oder eine Bank die abseits vom Trubel steht können zuvor ausfindig gemacht werden.

Tipp: Die kostenlose App „BabyPlaces“ ist ein nützlicher Helfer für unterwegs und zuhause. Sie zeigt die besten Plätze für Eltern und Kinder in deiner Nähe an, wie zum Beispiel Wickelplätze, den besten Spielplatz oder ein kinderfreundliches Restaurant. Zusätzlich wird die App stetig von zahlreichen Eltern weiterentwickelt, indem sie weitere Orte, Bewertungen und Kommentare für alle Orte hinzufügen können.

Stillschal oder Stilltuch – für mehr Privatsphäre unterwegs

Um intime Bereiche vor unaufgeforderten Blicken zu schützen, verwenden viele Mütter einen Stillschal oder ein Stilltuch. Dieses wird während des Stillens in der Öffentlichkeit über Schulter, Arm, Brust und den Kopf des Babys gelegt. Alternativ gibt es auch richtige Ponchos zum überwerfen. Einige Modelle sind mit einem eingenähten Metallgerüst in Form eines Halbkreises ausgestattet, welches Ihnen einen Blick auf Ihr Baby während des Stillens in der Öffentlichkeit ermöglicht. Ähnlich funktioniert auch das Stillen in einem Tragetuch.

Die passende Kleidung – Still BH, Stillshirt, Stillkleidung, Stilleinlagen & Co

Haben Sie die Entscheidung getroffen Ihr Kind nach der Schwangerschaft zu Stillen, lohnt sich oftmals die Investition in spezielle Stillkleidung. Sie minimiert den Stress und unangenehmes Zwicken beim hoch- bzw. runterziehen von Kleidungsstücken und ist diskret. Still BH oder Stillshirt sind natürlich kein Muss. So reichen auch eine Strickjacke oder Oberteile mit Knöpfen oder Reißverschlüssen um unauffälliges Stillen zu ermöglichen.

Um deine Kleidung vor ungeplantem Milchaustritt zu schützen und unangenehme, feuchte Flecken zu vermeiden, ist auch die Prophylaxe mithilfe einer Stilleinlage zu empfehlen. Sie ist ähnlich anzuwenden wie eine Slipeinlage für die Brustwarze und saugt kleinere Mengen ohne Probleme auf. Zu kaufen gibt es Sie im Drogerie- oder Supermarkt.

Anzeige

 

Stillen in der Öffentlichkeit – Tabu oder das natürlichste der Welt?

Wie bei so vielen Dingen scheiden sich auch beim Thema Stillen in der Öffentlichkeit die Geister. Es wird immer Menschen geben, die andere Ansichten wie Sie vertreten und auch immer welche, die Sie mit diesen Ansichten konfrontieren werden. Doch lassen Sie sich eines gesagt sein – nichts ist von Mutternatur besser durchdacht und als natürlicher Prozess eingerichtet, wie die Ernährung eines Babys durch den mütterlichen Körper. Egal wo Sie sich befinden – Ihrem Baby steht zu jeder Tageszeit perfekte und wohl temperierte Nahrung zur Verfügung und das nicht, damit Sie außerhalb Ihres Hauses aus Angst vor fremden Reaktionen auf Flaschenmilch zurückgreifen. Seien Sie stolz auf die Arbeit die Ihr Körper leistet und lassen Sie sich nicht von dummen Kommentaren abschrecken.

Um Ihnen unnötigen Ärger zu ersparen, sollten Sie unterwegs allerdings auf einige Dinge achten:

  • Suchen Sie sich rechtzeitig einen geeigneten, ruhigen Ort aus, abseits von Menschenmassen oder Esstischen und ziehen Sie sich dahin zurück
  • So natürlich es auch ist – vermeiden Sie die offensichtliche Entblößung Ihrer Brust oder weiterer Körperregionen, zum Beispiel mithilfe geeigneter Stillkleidung

Die Rechtsgrundlage – Ist das Stillen in der Öffentlichkeit erlaubt?

In vielen Ländern gibt es eine gesetzliche Grundlage zum Schutz von stillenden Müttern und insbesondere des Stillens in der Öffentlichkeit. Informieren Sie sich am besten Online über die aktuelle Lage in Ihrem Land oder für Ihren bevorstehenden Urlaub.

In Deutschland ist die Rechtslage bislang nicht eindeutig geklärt, also weder verboten noch ausdrücklich erlaubt.

Sofern der Inhaber oder der Stellvertreter des Hausrechtes keine Beanstandung äußert, ist es ohne Weiteres zulässig. Sollten Sie darüber hinaus durch Gäste oder Mitarbeiter eines Cafés oder einer Gaststätte zurechtgewiesen werden, sind diese Beanstandungen haltlos und nicht zulässig. Ebenso besteht kein gesetzlicher Unterlassungsanspruch. Sollte ein Wirt Gebrauch von seinem Hausrecht machen und Sie der Gaststätte verweisen, läuft dieser allerdings Gefahr, eine Anzeige wegen Diskriminierung und Benachteiligung des weiblichen Geschlechts zu erhalten.

Mehr Infos zum Thema und wie lange Mütter stillen sollten, erfahren Sie hier.

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*