Baby Spiele

Baby Spiele
Bildquelle: Denniro/Shutterstock.com
Anzeige

Baby Spiele – kann man mit Babys schon spielen? Und wenn ja, mit was eigentlich? Die Auswahl ist riesengroß: Rasseln, Greifringe, Teddy, das Körbchen mit den vielen bunten Klammern. Aber ist das wirklich schon sinnvoll? Einige tolle Tipps zum Spielen mit Babys in den ersten zwölf Monaten gibt es in diesem Artikel.

Baby Spiele für ein zufriedenes Baby – die Grundregeln

Am liebsten spielen Babys dort, wo Mama und Papa in der Nähe sind. Schon wenige Wochen nach der Geburt fangen die Kleinen damit an, denn im Spiel sammeln sie Erfahrungen und üben angeborene Verhaltensweisen ein. Sie untersuchen Gegenstände, mit denen sie in Berührung kommen. Babys hantieren mit den Gegenstände und führen sie zum Mund, um sie zu befühlen und zu untersuchen. Da staunen selbst die Eltern: In ihren ersten sieben Lebensjahren spielen unsere Kinder etwa 15.000 Stunden. Das sind sieben bis acht Stunden am Tag.

Baby Spiele – darauf müssen Eltern achten:

  • Das Baby Spielzeug muss groß genug sein, dass Babys sie nicht vollständig in den Mund nehmen können,
  • es darf keine scharfen Kanten und Spitzen besitzen,
  • es muss unzerbrechlich und ungiftig sein.

Baby Spiele – Null bis drei Monate

Die Kleinen brauchen noch kein richtiges Spielzeug. Sie sind damit beschäftigt, die Umgebung wahrzunehmen. Deshalb der Tipp: Viel mit dem Baby sprechen und singen. Nachmachen und Kitzel-Spiele sind angesagt.

  • Babys Gurren, Glucksen und Quietschen nachahmen und gemeinsam mit ihm lachen.
  • Verändern Sie die Mimik, dazu den Mund verziehen oder mit den Augen blinzeln.
  • Eltern sollten Fingerspiele vormachen (Das ist der Daumen …, Zehn kleine Zappelmänner usw.).

Baby Spiele – Drei bis sechs Monate

Das ist die Zeit, in der unser Baby vor allem mit den eigenen Händen spielt. Es versucht, sie zusammen zu bekommen und zu betrachten. Greifringe, Rasseln oder Alltagsgegenstände, wie Löffel, Klammern oder Kamm unterstützen das Spiel. Auch die eigenen nackten Füße findet das Baby spannend. Was Eltern probieren sollten: Beim Prusten auf Bauch oder Nacken können unsere Knirpse fast nicht mehr aufhören zu lachen. Baby Spiele wie Plappermäulchen, Fang-mich-Spiele und bunter Seifenzauber sind angesagt.

  • Knistern, rascheln oder planschen, unsere Babys freuen sich über alle selbst erzeugten Klänge.
  • Kerzenlicht – ein gemeinsamer und ruhiger Anblick.
  • Versteck-Spiel, ein Tuch nehmen und es dann vor das Gesicht des Kindes halten, plötzlich wegnehmen und „Kuckuck“ rufen.
  • Krabbelverse (Geht ein Mann die Treppe hinauf …) und Körperspiele (Lokomotive fahren).
  • Die ersten bunten Seifenblasen dürfen um unser Baby fliegen.

Baby Spiele – Sechs bis zwölf Monate

Unsere Babys werden beweglicher und beginnen zu krabbeln oder rutschen auf dem Po umher. Nun werden bewegliche Gegenstände interessant. Doch Vorsicht, auch Elektrokabel finden unsere Babys spannend. Deshalb der Tipp: Babys toben auch gern mit ihren Eltern herum. Baby Spiele wie Turmbau, für Drinnen und Draußen und Puppenspiele sind angesagt.

  • Tolle Bewegungsspiele sind zum Beispiel: Hoppe, hoppe Reiter oder das Fahrstuhl-Spiel.
  • Unsere Babys entdecken gern auch unterschiedliche Materialien, deshalb kann schon ein Karton mit Klammern, Löffeln oder Kämmen ein schöner Zeitvertreib sein.
  • das Spiel mit den ersten Bauklötzchen, kleinen Autos, Bälle, Fingerpuppen oder Bilderbüchern kann beginnen.

Fazit

Für unser Baby ist spielen sehr wichtig, da es vor allem die kindliche Entwicklung fördert. Unser Baby spielt mit all seinen Sinnen und immer mit vollem Einsatz. Es wird getestet, probiert, erkundet. Unser Nachwuchs erweitert damit seine Fähigkeiten und das Wissen. Es gibt viele kostenlose Baby Spiele, welche zum Beispiel für unterwegs eine gute Alternative sind.

Weitere Fingerspiele zum ausprobieren und nachmachen finden Sie hier:

Weitere Informationen zu Fingerspielen, warum Fingerspiele schon den ganz kleinen Spaß bereiten und was beim gemeinsamen spielen wichtig ist finden Sie unter folgendem Beitrag: Fingerspiele für Kids und Baby oder für die großen Kinder: Kinderspiele

Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Pflichtfelder sind mit * markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*